Name:

Lindtneria panphyliensis fruitbody
Fruchtkörper
Lindtneria panphyliensis fruitbody
Fruchtkörper Nahaufnahme
Lindtneria panphyliensis basidia
Basidie mit Sporen
Lindtneria panphyliensis cyanophilous granules
Basidie mit cyanophilen Körnchen
Lindtneria panphyliensis basidia
Basidie mit Basalschnalle
Lindtneria panphyliensis spores
Sporen mit warzigem bis gratigem (Pfeile) Ornament in Baumwollblau

Lindtneria panphyliensis Bernicchia & M.J. Larsen

Klassifikation (Index fungorum):
Stephanosporaceae, Russulales, Incertae sedis, Agaricomycetes, Agaricomycotina, Basidiomycota

Funddaten:
Leg./Det.: S.Blaser / S.Blaser
Datum: 09.12.2015
Fundort: Signau, Bubenei
WGS 84 (lat/long): 46.9199, 7.7485
Substrat: Am Boden liegender Stamm von Fagus

Beschreibung:
Fruchtkörper resupinat, hellgelb bis orangegelb, membranartig, Oberfläche mit runden Warzen, Konsistenz locker, weich. Rand scharf, oder kurz feinfaserig.
Hyphensystem monomitisch, Hyphen dünnwandig, mit oder ohne Schnallen an den Septen, 2.5-5 µm [1]. Basidien keulig bis zylindrisch, oft mit Einschnürung im mittleren Teil, 20-42 x 8-10 µm [1], mit Basalschnalle. Zystiden nicht beobachtet. Sporen elliptisch, dünnwandig, schwach gelblich, ornamentiert, inamyloid, cyanophil, 7-8 x 4-5 µm. Ornament der Sporen aus ungleichmässig angeordneten, oft gratig verlängerten Warzen. Insbesondere hinter dem Apikulus ist öfters eine durchgehende Leiste zu sehen.

Ökologie:
Bisher auf verschiedenen Substraten gefunden. Aufgrund der wenigen Aufsammlungen ergibt sich noch kein klares Bild der Ökologie.

Vorkommen / Häufigkeit:
Selten, Schweiz 1 gemeldeter Fund ([2], 22.07.2016).

Bemerkungen:
Die Gattung Lindtneria ist gut charakterisiert durch cyanophile, ornamentierte Sporen und insbesondere durch cyanophilen körnigen Basidieninhalt. Gelbliche Fruchtkörperfarben sind in der Gattung verbreitet . Alle Arten der Gattung sind eher selten bis sehr selten. Innerhalb der Gattung ist L. panphyliensis charakterisiert durch elliptische Sporen von mehr als 6 µm Länge und warziges Hymenophor. Die ähnliche L. flava bildet poroide Fruchtkörper aus. Die sehr ähnliche L. leucobryophila hat eher weissliche bis cremefarbene Fruchtkörper, die im Alter merulioid bis poroid sind [1], sowie gleichmässig feinwarzige Sporen ohne gratenförmiges Ornament.

Literaturverweise:
[1] Bernicchia, A., Gorjon, S.P. 2010. Corticiaceae s.l. Fungi Europaei n°12. Ed. Candusso. Italia.
[2] www.swissfungi.ch

LINDTNERIA PANPHYLIENSIS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *